Cary Katz gewinnt den Super High Roller Bowl London 2019!

0

Nachdem bereits am Freitag der Startschuss des £250.000 Super High Roller Bowl London 2019 fiel, kamen gestern 7 der ehemals 12 Spieler zurück an den Pokertisch. Damit war man auch am Final Table angelangt. Bezahlt werden sollten nur die ersten beiden Plätze und somit war es noch ein langer Weg für alle Protagonisten.

Mit Christoph Vogelsang befand sich ein Deutscher in aller bester Ausgangslage, nach seinem Erfolg beim Super High Roller Bowl 2017 in Las Vegas, den nächsten Titel dieser Turnierserie zu erringen.  

Die Chipcounts zum Start des Final Table:

RangNameLandChip Count
1Christoph VogelsangGermany889.000
2Cary KatzUSA631.000
3Stephen ChidwickUnited Kingdom508.000
4Mikita BadziakouskiBelarus238.000
5Ali ImsirovicBosnia Herzegovina546.000
6David PetersUSA104.000
7Sam GreenwoodCanada84.000

Sam Greenwood startete den Tag als Shortstack mit lediglich 14bb, aber auch David Peters ging short in den Tag. Sie beide waren auch die ersten Bust-Outs, als beide in der gleichen Hand in die Asse von Ali Imsirovic liefen. Wenig später musste Mikita Badziakouski an die Rail, der gegen die Könige von Imsirovic das Nachsehen hatte. Das bosnische Ausnahmetalent übernahm damit auch die Führung des Super High Roller Bowl. Christoph Vogelsang lag weiterhin in aussichtsreicher Position auf Platz zwei. Zwischenzeitig konnte sich Vogelsang sogar wieder an die Spitze setzten und es war der US-Amerikaner Cary Katz der abgeschlagen mit 15bb auf dem letzten Platz lag.

Erst konnte Katz gegen Imsirovic verdoppeln und dann holte sich Stephen Chidwick einige Chips bei Vogelsang, der nunmehr den Chiplead an Chidwick und Imsirovic abgeben musste. Doch die drei Superstars lieferten sich ein heißes Duell, bei dem der Chiplead immer wieder wechselte. Einzig Cary Katz konnte sich vorerst nicht aus der Gefahrenzone des Short-Stack befreien. Schließlich gelang es ihm jedoch drei Mal gegen Christoph Vogelsang zu verdoppeln und zum Rest des Feldes aufzuschließen.

Seinen nächsten Double-Up holte sich der amerikanische Unternehmer dann mit 6s6c gegen AhKd von Stephan Chidwick, was ihm zeitgleich die Führung des Turniers einbrachte. Den nächsten Flip verlor Chidwick dann mit AsQh gegen Imsirovic’s TcTd und war anschließend so short, dass sein Bust-Out kurz darauf besiegelt war.

Zu dritt war man der Bubble angekommen und unsere deutsche Hoffnung auf den Titel noch im Rennen. Jedoch war die Ausgangslage für Christoph Vogelsang alles andere als optimal. Mit etwa 400.000 Chips (15bb) war der Abstand zu den beiden führenden relativ groß geworden, die jeweils noch gut 1.300.000 Chips (50bb) vor sich aufstapeln konnten. Mehrfach stellte Vogelsang seine Chips mit aussichtsreichen Karten in die Mitte und konnte ein paar Chips gut machen. Mit 6h6d fand er schließlich in Ali Imsirovic einen Abnehmer, der mit Ks7h den Flip antrat. Der Flop brachte 7c2d7d und die Hoffnungen des Deutschen zunichte. Turn und River änderten nichts und wieder einmal musste Christoph Vogelsang, trotz starker Performance, den ungeliebten Platz als Bubble Boy hinnehmen.

es lief einfach nicht rund für Christoph Vogelsang

Mit einem Chiplead von 1,5:1 ging es für Ali Imsirovic ins Heads-Up gegen Cary Katz. Die beiden schenken sich nichts und wiederholt ging der Chiplead hin und her. In der finalen Hand flopped Katz einen Flushdraw mit Qs3s auf dem Board KcAs6s. Imsirovic, der ThTs bereits vor dem Flop erhöht hatte, schafft es auch mit einer Bet auf dem Flop nicht Katz aus der Hand zu verdrängen. Am Turn kommt mit der Tc, eine Traumkarte für Imsirovic, die jedoch Katz auch einen zusätzlichen Gutshot einbringt. Dieser lässt sich erneut nicht aus der Hand vertreiben und hat leichtes Spiel gegen das All-In von Imsirovic am River, nachdem der Dealer die 5s, für seinen Flush, umdrehte.

Somit steht mit Cary Katz als Sieger des Super High Roller Bowl London 2019 fest. Für seinen Erfolg kassiert er £2.100.000 und kann seine Live Winnings nun auf über $24 Millionen hoch schrauben. Für seinen zweiten Platz darf sich Ali Imsirovic über £900.000 freuen.

PlatzNameLandPreisgeld
1Cary KatzUSA£2.100.000
2Ali ImsirovicBosnia Herzegovina£900.000
3Christoph VogelsangGermany 
4Stephen ChidwickUnited Kingdom 
5Mikita BadziakouskiBelarus 
6Sam GreenwoodCanada 
7David PetersUSA