Skandal-Event – Venetian zahlt wahrscheinlich auf Lucky Shot-Turnier drauf

0

Das Venetian Casino in Las Vegas hat mit dem Lucky Shot versucht, eine ganz neue Form von Pokerturnier zu erfinden. Die $ 150.000 Garantie, die es zu dem Turnier mit einem Buy-In von $ 250 gibt, sind nämlich nicht nur Garantie, sondern gleichzeitig auch Preispool-Maximum. (Wir haben zur Ankündigung in einem ausführlichen Artikel darüber berichtet.)

Das heißt, alle Buy-Ins, die über die $ 150.000 gehen, behält sich das Venetian als Rake ein. Der Preispool wird – egal bei welcher Spieleranzahl – maximal die Garantiesumme haben. So könnte sich das Venetian eine absurde Summe an Rake verdienen, weshalb beispielswiese Doug Polk schon zum Boykott des Venetians aufgerufen hatte.

Nun sind die Starttage 1a bis 1e zu Ende gegangen und es haben sich insgesamt 353 Spieler mit einem Entry am Turnier beteiligt. Die durch die Buy-Ins zusammengekommene Gewinnsumme ist bisher also $ 88.250. Das unterschreitet die $ 150.000 Garantie des Venetians bisher gewaltig, womit die Pokercommunity sich über eine edle Spende des Casinos freuen dürfen wird. Es gibt nämlich am heutigen Samstag (um 21:10 Uhr unserer Zeit) nur noch einen letzten Starttag, bevor das Event ins Finale geht. Das Venetian wird damit wahrscheinlich keinerlei Rake an dem Turnier verdienen. Der Versuch Rake, nicht wie klassischerweise gewohnt durch eine Gebühr zu verdienen, sondern durch einen Maximalgewinn, wäre damit gescheitert. Das Venetian zahlt damit drauf!

Als Chipleader im Turnier ist derzeit Conrad Sanchez mit 443.500 Chips. Dahinter wartet Rafael Gonzales mit 421.000 in Chips. Heute um 12:10 Las Vegas Zeit, 21:10 unserer Zeit, gibt es einen letzten Starttag – 1f. Morgen geht das Turnier in Tag 2 und findet seinen Gewinner.

Alle Updates zum Turnier im Blog des Venetian.

Die Chipcounts nach Tag 1e: