PokerStars HIGH ROLLERS: Jans Arends sammelt Finaltische in Serie / Igor Kurganov Chipleader im $500k GTD

0

Auch Tag 6 der PokerStars HIGH ROLLERS Turnierserie sah wieder 4 Turniere auf den höchsten Buy-Ins vor. Dabei schlugen sich die deutschsprachigen Spieler wieder sehr gut. Die üblichen Verdächtigen unter den High Rollern konnten weitere Top-Resultate einfahren, darunter auch DACH-Spieler wie Christian “WATnlos” Rudolph oder Jans “Graftekkel” Arends. Die anhaltende Finaltisch-Serie des Niederländers mit Wohnsitz in Österreich kann einem fast schon Angst machen. Aber auch Igor “lechuckpoker” Kurganov setzte sich an Tag 6 mit einem Cash und dem Chiplead im Hauptevent des Tages in Szene.

Event #14: $10.300 NLHE 8-Max Progressive KO

Einmal mehr war es Jans “Graftekkel” Arends, der nicht nur die österreichischen Hoffnungen auf sich vereinte, sondern lange Zeit das Turnier bestimmte. Am Ende reichte es für den Niederländer mit der Finaltisch-Platzgarantie zu Platz 2 und $105.265! Hinzu kamen noch einmal satte $63.594 an Bounties. Unter den 86 Teilnehmern des $10.300 teuren Events musste er sich nur dem Briten Michael “mczhang” Zhang geschlagen geben, der $136.211+$103.593 cashte. In dem Zwei-Tages-Event, gab es bei $1M Garantie ein Overlay von $140.000.

Event #17: $5.200 NLHE 8-Max

Fast deckungsgleich war die Resonanz im zweitägigen Hauptevent des Spieltages Nummer sechs. Auch hier gab es im $5.200 NLHE 8-Max ein Overlay. 87 Spieler meldeten sich an, die sich über $65.000 Overlay freuen konnten. Noch größer ist die Freude, wenn man dann auch zu den Spielern in-the-Money gehört. Am heutigen Finaltag sehr gut dabei ist Christian “WATnlos” Rudolph. Der Österreicher liegt bei Blinds 25k/50k-6k mit 2.711.359 virtuellen Jetons auf Platz 3 im Chipcount. Massiver Chipleader ist erfreulicherweise der Deutsch-Russe Igor “lechuckpoker” Kurganov. Der Monkey Island Fan führt mit einem riesigen Stack von 6.842.509, was 136 Big Blinds entspricht. Ab 19:00 Uhr geht es mit allen Spielern im Preisgeld weiter. D.h. eigentlich war das der Plan, doch in der letzten Hand schied auch “muslis” aus Finnland mit aus (11., $12.619), so dass nur noch 10 Spieler im Rennen sind. Top-Preis sind $119.483.

Event #18: $1.050 NLHE 8-Max

Das Event #18 sah mit “cmontopdeck” einen deutschen Bubbleboy auf Platz 24, sowie mit DEX888 (19., $2.434), Igor “lechuckpoker” Kurganov (16., $2.434), “_Major_958” (10., $4.043) zwar 3 deutschsprachige Casher, aber keinen Final Table Teilnehmer. Unter den 182 Total Entries (119 Anmeldungen & 63 Re-Entries) setzte sich am Ende Marius “Striker33333” Maciukas aus Litauen durch. Seine Siegprämie betrug $39.676 – auch hier wurde die Garantie von $200.000 nicht erreicht.

Event #19: $530 NLHE 8-Max Progressive KO

Das Event mit dem niedrigsten Startgeld, immerhin noch $530, war erwartungsgemäß mit 370 Total Entries (268+102) am besten besucht. Im Pricepool des $150k gtd Events lagen am Ende $185.000. 4 DACH-Spieler landeten itm, hinzu kamen noch 2 DACH-Spieler am Finaltisch. Wie könnte es anders sein, hatte es sich Jans “Graftekkel” Arends schon am nächsten Final Table bequem gemacht. Platz 6 bedeuteten für ihn weitere $4.099 an Prämie plus $1.938 an Bounties. Noch besser machte es “physiorules” aus Deutschland auf Rang 3, wofür es $9.593+$2.633 auf das PokerStars-Konto gab. Der Sieg ging nach 6:07 Stunden Spielzeit an “Rus_us8” aus Russland. $16.909+$20.234 waren der Lohn für diese Leistung.