PokerStars HIGH ROLLERS M.E. – From Zero to Hero: Artem “veeea” Vezhenkov gewinnt über $450.000

0
Vezhenkov

Vom 1. bis 10. Dezember lief die HIGH ROLLERS Turnierserie auf PokerStars mit Buy-Ins zwischen $530 und $10.300. Das dreitägige Main Event brachte mit 359 Spielern und 156 Re-Entries einen Pricepool von $2.575.000 zusammen, der die Garantie von $2M deutlich übertraf. In den letzten Turniertag starteten am Dienstagabend noch 16 Spieler. Chipleader mit 18.523.829 war “C. Darwin2” den kleinsten Stack hatte “veeea” mit 1.159.867 Chips (9 BBs). Dass sich ausgerechnet diese beiden Spieler am Ende im Heads-Up duellieren sollten, hätte wohl niemand gedacht.

Keine deutschsprachigen Spieler unter den letzten 16

Nachdem Christian “WATnlos” Rudolph als letzter DACH-Spieler auf der Finaltag-Bubble als 17. für $22.566 ausgeschieden war, starteten um 19 Uhr die verbleibenden Spieler bei Blinds von 60.000/120.000 ins Finale. Während das gesamte Turnier hindurch 8-handed gespielt wurde nahmen am Finaltisch 9 Spieler Platz, die bereits jeweils $44.404 sicher hatten. Als erster musste “huang33” aus China seinen virtuellen Platz räumen, auf Platz 8 gefolgt von David “deivid29” Tovar. Siebter wurde “TheKrawiec” aus den Niederlanden für ein Preisgeld von $75.178. Der britische High Roller Simon “simon1471” Higgins war der erste Spieler, der sechsstellig cashte. Julien “L1VeYRdrEamS” Perouse aus Kanade bekam für seinen 5. Platz $137.239 in seinen PokerStars-Acoount. Der Finne Sam “€urop€an” Vousden konnte sich lange Zeit im oberen Teil des Chipcounts festsetzen und wurde auf Platz 4 am Ende mit $185.425 belohnt.

Duell auf Augenhöhe trotz ungleicher Ausgangslage

Als sich dann auf Platz 3 Eduardo “edudrake” Pires aus Brasilien mit einem Payout von $250.530 verabschiedete, überließ er dem Chipleader nach Tag 2, Simon “C. Darwin2” Mattsson und dem Shortstack nach Tag 2, Artem “veeea” Vezhenkov die Bühne. Mit fast auf den Chip ausgeglichenen Stacks gingen beide ins Heads-Up, ein Deal wurde nicht diskutiert. Kurz vor 02:00 Uhr am Mittwochmorgen war es dann soweit. Während der Schwede Mattson für $338.494 Runner-Up wurde, konnte sich der Siebtplatzierte der letztjährigen EPT Sochi vom kleinsten zum größten Stack des HIGH ROLLERS Main Event hochspielen und $457.344 gewinnen.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here