Stephen Chidwick gewinnt das EPT Prag €50.000 Super High Roller, “ElkY” auf Platz 2

0

Bei der PokerStars European Poker Tour (EPT) in Prag war das €50.000 Super High Roller eines der meistbeachtesten Events. Das Teilnehmerfeld im King’s Prag kam einer All-Star Auswahl gleich. Die 6 Finalisten, die sich für das heutige Finale qualifiziert hatten, konnten alle auf kürzlich eingefahrene große Erfolge blicken, im Prinzip hatte jeder von ihnen seit Wochen einen unvergleichlichen Lauf. Zwei auf die das nicht nur zeitweise zutrifft, sondern nahezu ihre gesamte Pokerkarriere beschreibt, sind Stephen Chidwick und Betrand “ElkY” Grospellier. Die Nummer 1 der All Time Money List England und die Nummer 1 der All Time Money List Frankreich sollten das Heads-Up um die Siegprämie von €725.710 untereinander ausfechten.

“The nutty Professor” legt los wie die Feuerwehr

Doch eigentlich hielten lange Zeit andere das Zepter und den Chiplead in der Hand. Nachdem der 71-jährige Apotheker Jean-Noel Thorel lange Zeit die Führung inne hatte, ging Adrian Mateos als Chipleader in den Tag der letzten Sechs. Dies änderte sich jedoch schon in der dritten Hand, in der der Franzose Thorel, wie schon im Heads-Up des €25.000 High Roller, Ben Heath aus dem Turnier warf. Die gewinnbringenden 7er brachten dem “Nutty Professor” den Chiplead zurück und dem Briten €149.410 Mincash. Auch in der Folge sammelte Thorel immer mehr Chips bis er knapp 5 Millionen der 11 Millionen Chips im Spiel in seinem Stack hatte.

Jean-Noel_Thorel

Key Hand: Chidwick gegen Thorel

Dann kam es zur vielleicht wegweisenden Hand für den Ausgang des SHR-Events: Auf dem Flop von 7s 7d 6d setzte Chidwick bei Blinds 25.000/50.000-50.000 nach dem Check von Thorel 75.000, die der Franzose bezahlte. Der Turn brachte die Th und diesmal check-callte Thorel nicht, sondern check-raiste die 500.000 des Briten auf 1.000.000. Nach einiger Bedenkzeit callte die Nummer 1 des Global Poker Index. Der River brachte die Qh und den dritten Check von Thorel. Das All-In von Chidwick mit 1.555.000 snap-callte der Bioderma-Gründer. Während Thorel 8d 9d für die geturnte Straight umdrehte, zeigte Chidwick Ts Td für das geturnte Full House. Damit wechselte auch der Chiplead zum 30-jährigen Engländer, der nun seinerseits mit 5,9 Millionen mehr als die Hälfte aller Chips besaß.

Steve O’Dwyer wirft den Verrückten Professor aus dem Turnier

In der Folge doppelte Thorel mit Bertrand “ElkY” Grospellier und Steve O’Dwyer noch zwei weitere Kontrahenten auf. Im französischen Duell lag der verrückte Professor mit As Qd gegenüber “ElkY” bei dessen Preflop All-In mit Ks Qs zwar weit vorne, doch der King im Board hatte andere Pläne und verdoppelte Grospellier auf 2.150.000 Chips. Ähnliches war Thorel in der anschließenden Hand mit Js Ks gegen Steve O’Dwyers Kc Qs nicht vergönnt. Die danach verbleibenden 2 Big Blinds schnappte sich O’Dwyer in der Hand darauf auch noch und schickte den einstigen Monsterstack auf Platz 5 für €192.100 an die Rails. 

Nach der Pause wird es ernst

Kurz nach der Pause, mittlerweile in Level 19, lief der Ire im Inselduell mit 8s 8h in die Ac Ad des Engländers. Die Asse wurden nicht geknackt und bedeuteten mit 6,4 Millionen Chips den klaren Chiplead für “stevie444” und einen Zahltag von fast einer Viertelmillion Euro (€245.460) für “MrTimCaum”.
Adrian Mateos der als Chipleader und frischgekürter €10.300 EPT High Roller Champ in den Finaltag gegangen war, konnte oder musste sich weitgehend aus allen Schlagabtäuschen heraushalten. Erst jetzt griff er mit all seinen Chips ins Geschehen ein. Das erste Mal erfolgreich, als er am Turn gegen “ElkY” seinen Double-Gutshot-Straight-Draw pushte und dieser nach dem Call des Franzosen auch ankam. Das zweite Mal mit fatalem Ausgang, als er mit As Tc das All-In von Chidwick und Qc Jc callte. Der Jd im Board machte den Chipleader noch chipstärker und Mateos um €320.170 reicher.

Heads-Up

Das Heads-Up startete mit einem Chiplead von 9.400.000 zu 1.600.000 zugunsten von Stephen Chidwick, wobei der Stack von “ElkY” immer noch 25 BB deep war. Nach ein paar Händen zugunsten des Franzosen konnte Chidwick den ursprünglichen Abstand wiederherstellen, wobei Grospelliers Stack aufgrund der Blinderhöhung nur noch 20 Big Blinds groß war. Jetzt brauchte “ElkY” mindestens zwei Double-Ups, um ins Spiel zurück zu kommen – und genau die bekam er auch. Zuerst mit einem All-In auf dem River, mit einer geturnten Straight gegen geriverte Two Pair, dann durch 4 Calls mit einem gefloppten Paar Asse. Chipcount – nur noch 5.760.000 zu 5.240.000.
In der Folge war das Momentum von Grospellier jedoch aufgebraucht und schon zur kommenden Pause lag Chidwick wieder mit 8.220.000 zu 2.780.000 vorn.

Nut-Flush vs.Straight Flush

Dass, es im Heads-Up nicht nur um Ranges, Aggression und Bluffs geht, sondern auch echte Monster ineinander laufen, zeigten die beiden in folgender Hand in Level 21: In einem gelimpten Pot, checkten beide den Flop 6c 3c 4c. Das Ah auf dem Turn spielte “ElkY” an und “stevie444” raiste ihn, was der Franzose bezahlte. Die 7c auf dem River spielte Grospellier wiederum an, und sah wie Chidwick daraufhin all seine Chips in die Mitte schob, was er unverzüglich callte. Wer meinte, dass der Nut Flush mit Ac Qd für den Turniersieg reichen sollte, sah sich getäuscht, als Grospellier 5c 4d für den Straight Flush zeigte. Mit 6,25 zu 4,75 Millionen an Chips waren sich die beiden wieder näher gekommen.
In der Folge konnte der Mann von der Insel vielen kleine Töpfe gewinnen, ehe es zu der alles entscheidenden Hand kam: Auf die Minbet von Chidwick, schob “ElkY” preflop seine letzten 23 Big Blinds in die Mitte, was der Engländer mit Qs Ts bezahlte. Der Franzose zeigte Ad Kh, doch das Board 5s 2h Jh Tc 9h war ihm nicht gesonnen.
Eine halbe Million Euro (€501.590) sollten jedoch kein schlechtes Trostpflaster sein. Auf den Sieger Stephen Chidwick warteten €725.710 und die PokerStars EPT Trophäe, die er seiner schier unendlich großen Sammlung an Siegerpokalen hinzufügen kann.

EPT Prag €50.000 Super High Roller – Ergebnis:

JahrEntriesPrizepoolGewinnerPayout
2014512448765Leonid Markin771360
2015562688840Steve O'Dwyer746543
2016492352735Leon Tsoukernik741100
2017341632510Timothy Adams555000
2018401920600Matthias Eibinger653000
2019442134440Stephen Chidwick725710

EPT Prag €50.000 Super High Roller – alle Sieger der letzten Jahre:

POSNAMECOUNTRYPRIZE
1Stephen ChidwickENG725710
2Bertrand GrospellierFRA501590
3Adrian MateosESP320170
4Steve O'DwyerIRL245460
5Jean-Noel ThorelFRA192100
6Ben HeathENG149410

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here