Linus Löliger holt den Triton £25k 6-Handed-Titel in die Schweiz

0

Nirgendwo anders könnte ein Lauf mehr bringen als bei der Triton Poker Super High Roller Series. Und den hat Linus Löliger gerade! Vom Final Table im £50k Event #3 (3. Platz, £594.000) wechselte er nach ein paar Stunden Schlaf an den um 4 Tage nach hinten verschobenen Finaltisch von Event #1, dem £25k 6-Handed Turbo. Bereits am ersten Tag mischte er das Feld der Poker-Koryphäen auf. Ganz gleich, wer dort am Tisch saß, ob Antonius, Lamb oder Seidel, es war der Schweizer der Druck machte und das vor allem auf der Bubble bei 18 Spielern left. Wie sagte es das Kommentatoren-Team um Lex Veldhuis: “Es ist Linus. Er macht Linus-Plays!”

Eigentlich war das Eröffnungsevent als eintägiges Turnier vorgesehen. Doch obgleich der Verschiebung des Final Tables um 4 ganze Tage, erschienen alle Finalisten natürlich am Sonntagnachmittag. Aus den 117 Total Entries (73 Spieler + 44 Re-Entries) waren inzwischen 7 verbleibende Teilnehmer geworden. Jeder davon hatte bereits £122.300 aus dem £2.618.000 schweren Prizepool sicher. Bei Blinds von 50.000/100.000-100.000 ging es im 21. der halbstündigen Level mit der Action weiter.

Der Stand zum Start von Day 2 (7 players left)

Buy-In (£)22.375+2.625
Entries73
Re-Entries44
Total Entries117
Prizepool (£)2.618.000
RangLandNameBBsChips
1SUILinus Löliger515.055.000
2CANLucas Greenwood444.400.000
3CANTimothy Adams414.090.000
4AUSKahle Burns383.755.000
5USACary Katz252.540.000
6MYSMichael Soyza212.055.000
7USAElior Sion151.500.000

Nach ca. einer halben Stunde stand mit Michael Soyza der Siebtplatzierte fest. Das Take-Out übernahm Chipleader Löliger selbst: Das Preflop All-In des Malaysiers mit Qc Th aus dem Small Blind callte der Schweizer aus dem Big Blind mit 6h 6d. Das Board 6s 9d Ah Ts 9s brachte schon mit der Doorcard das Set und am Turn war die Sache entschieden. Seinen dritten Cash im 17. Triton Turnier (1 Sieg) ließ Soyza sich mit £122.300 auszahlen.

Bis zum nächsten Bust-Out vergingen 90 Minuten, und wieder war Löliger der Hitman. Mit Qd Qs erhöhte “LLinusLLove” vom Cutoff und bekam die All-In-3-Bet von Kahle Burns vom Button mit As Jd. Der Snapcall des Open Raisers und das folgende Board 3d 6c 8c 8h Jh bedeuten Platz 6 und £160.000 für den Australier.

Für das nächste Bustout nach 2:15 Stunden Spielzeit war diesmal nicht der Schweizer verantwortlich. Lucas Greenwood openraiste Ac Qh vom Cutoff und bekam einen Call von Elior Sion aus dem Big Blind mit Js Th. Den Flop Qs Jh 4s hitteten beide, und Sion check-raiste den Kanadier all-in. Greenwood callte mit seinem Top Pair. 6h und 3c bedeuteten das Aus für den US-Amerikaner, gleichzeitig für ihn aber auch den ersten Cash direkt in seinem ersten Triton Super High Roller Tourney.

Das nächste “All-In and Call” ließ nicht lange auf sich warten. Fünf Minuten später fand Cary Katz 4c 4h im Small Blind, Greenwood hinter ihm im Big Blind aber auch 7s 7c in den Hole Cards. Dieses Set-Up und das Preflop-All-In war aber noch nicht grausam genug für Katz, denn schon nach dem getroffenen Set am 4d 6c 9d Flop, verkündete er sein Backdoor-Aus … und genau so kam es mit 5d 3d und der Runner-Runer-Straight. Somit standen am Ende für den Amerikaner Platz 4 und £251.500 bei seinem zweiten Triton Cash zu Buche.

Die Hand, die so etwas wie eine Vorentscheidung bringt, spielt sich dann in einem Multiway-Pot ab. Greenwood raist vom Button seine Ah Ad und der Schweizer callt aus dem SB mit 5d 5s, und sogar Shortstack Timothy Adams füllt aus dem BB noch mit Jc 4c auf. Auf dem Flop 6h 4s 3s ist dann für jeden etwas dabei, und es hätte tatsächlich schon die letzte Hand des Turniers sein können. Nach dem Lead-Out von Löliger callt Adams für einen essentiellen Teil seines Reststacks, ehe Greenwood hinter ihm raist. Löliger bezahlt, doch Adams schafft es noch irgendwie sich von seinem Mid Pair zu lösen. Auf dem Turn 2c check-raist “LLinusLLove” all-in, und schickt Greenwood minutenlang in den Tank. Nach unzähligen Timebank-Chips macht der Chipleader den Call. Nach der Td auf dem River bleibt er crippelt mit nur noch 8 BBs im Turnier. Löliger dagegen hält jetzt 84% aller Chips im Spiel!

Direkt die nächste Hand schickt Timothy Adams an die Rails. Auch der Achtplatzierte der Triton Million kann den Heater des 25-Jährigen nicht aufhalten und bustet, obwohl er Löliger nach dessen All-In mit As 5d sogar dominiert. Ac Ks reichen nach dem Call des Amerikaners nicht aus, um zu überleben. 26% Equity und ein Board von 4d 5s Th Td 3c sind genug, um Sion zum Cashier (£307.000) zu schicken und das ungleiche Heads-Up einzuläuten.

Das Heads-Up dauert genau 1 Hand lang: Greenwood open-shovet vom Button mit seinen 6 Big Blinds und Ts 7s und wird von Jd 7h dominiert, womit der Eidgenosse callt. Diesmal hält die favorisierte Hand auf dem Board 8d Kc 6h 3s 4c und macht Lucas Greenwood zum Runner-Up, beschert ihm zugleich aber auch seinen ersten Cash (£466.600) im 13. Triton Event.

Für den Schweizer Online Ring Game Spezialisten bedeutet sein erster Triton Titel nicht nur einen Zahltag von £690.000, sondern auch, dass er unter der absoluten Elite der Turnierspieler angekommen ist. Nicht überheblich, sondern ziemlich realistisch gab “LLinusLLove” in einem früheren Interview zu, dass auch das erfolgreiche Turnierspiel mit 30 BBs möglich sei, wenn man als Deepstack Cash Game Spezialist ein gewissen Verständnis für das Spiel hat. Online war und ist sein Heiteira-Pokémon-Avatar an den Highstakes Tisch gefürchtet, live wird es jetzt wohl sein Staredown sein. Ganz sicher haben wir Linus Löliger bei der aktuellen Triton Poker High Roller Series in London nicht zum letzten Mal in Aktion gesehen … und wahrscheinlich auch nicht das letzte Mal am Final Table.

Triton Poker Super High Roller Series 2019 London Event #1, £25k 6-Handed Turbo

PlatzLandNamePreisgeld
1SUILinus Löliger£ 690.000
2CANLucas Greenwod£ 466.600
3CANTimothy Adams£ 307.000
4USACary Katz£ 251.500
5USAElior Sion£ 202.900
6AUSKahle Burns£ 160.000
7MYSMichael Soyza£ 122.300
8MYSCarlston Kyle£ 92.100
9USATong Siow Choon£ 68.700
10TUROrpen Kisacikoglu£ 56.300
11USAErik Seidel£ 56.300
12USABen Lamb£ 49.500
13MYSPaul Phua£ 49.500
14MYSWai Leong Chan£ 45.300
15USADan Smith£ 45.300
16GBRBenjamin Heath£ 43.100
17FINPatrik Antonius£ 43.100

Und hier gibt es den zweiten Tag (Top 7) des £25k 8-Handed Turbos noch einmal im Live-Recap: