Heater von Big Al auf Super High Roller Niveau: Tens vs. Tens

0

Wenn es läuft dann läuft’s! Alfred “Big Al the Ox” DeCarolis hat bei der Triton Poker Super High Roller Series in London mit seiner unorthodoxen Spielweise für die größte Unterhaltung gesorgt. Dass er dabei lange auf einem Heater geritten ist, hat die Railbirds noch mehr unterhalten und die Kontrahenten noch mehr verzweifeln lassen. Seine risikoreichen Moves, zu deren Repertoire auch die eiskältesten Bluffs gehören, haben sich lange Zeit bezahlt gemacht. In der Triton Million stand der Gambler lange im Scheinwerferlicht der Pokerwelt und konnte als 7. am Ende £1.720.000 mit in die USA nehmen.

Was alles passieren kann, wenn man die Chips dafür hat, zeigt diese Hand aus der Triton Million: Wir erfahren nicht nur auf Nachfrage von Martin Kabhrel den Namen der Dealerin (Andrea), sondern sehen “Big Al” aus UTG+2 auf 5 Big Blinds open-raisen. Den All-In Shove (14 BB) von Short Stack Stanley Choi aus dem Big Blind callt DeCarolis sofort. Als der Amerikaner Ts Tc umdreht, und der Spieler aus Hong Kong Th Td ist das Gelächter groß. Scheinbar ein klarer Chop, denn die Chance, dass einer der beiden Spieler mit seinen Zehnern einen 4-Flush erwischt liegt gerade einmal bei 2% – und wer will so schon aus dem teuersten Pokerturnier der Welt rausfliegen?! …aber seht selbst!

Das Video ist ein kleiner Vorgeschmack darauf, was auf höchsten Buy-In-Niveaus bei den kommenden Triton Events am Montag (TRITON 100K SUPER HIGH ROLLER) und Dienstag (TRITON SHORT DECK) im King’s Resort Rozvadov passieren kann!